Haltungsschulung innen & außen

Allgemein: Physiotherapie ist eine Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der v. a. die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.

Der Erfolg der Physiotherapie basiert auf Eigenengagement des Patienten und darf nicht mit Massage verwechselt werden. So wie der Arzt aufgrund seiner Diagnose z.B. Medikamente verschreibt, so verschreibt der Physiotherapeut aufgrund des eingehenden Befundes Übungen und Wahrnehmungsschulung. Diese sind sportlicher und/oder alltagsnaher Natur. Zudem werden passive und aktive Maßnahmen angewandt.

Achtsamkeitsbasierte Physiotherapie ist interessant für Menschen,

  • Die ihre Entspannungsfähigkeit verbessern möchten…
  • die negativen Stress haben und einen Zusammenhang zu ihrer Krankheit/Problematik sehen, z.B. Zähneknirschen, Kreuz- und Rückenschmerzen, Schulter- und Nackenschmerzen, Stressfraktur, M.Sudeck, Augenmigräne, Spannungskopfschmerzen, Erschöpfungszustände, Verspannungen aller Art, hohen Blutdruck, Asthma, Herzinfarkt, etc.
  • die Schmerzen haben und mit diesen besser (milder, freundlicher, mitfühlender, fürsorglicher) umgehen möchten…
  • die hoch engagiert sind in Beruf und/oder Familie und ihren Körper dabei nicht vergessen möchten
  • für Eltern, die keine Ratschläge möchten, sondern Zeit für sich
  • für Menschen, die ihre Körperwahrnehmung verbessern möchten
  • ihre Konzentrationsfähigkeit verbessern möchten
  • die die Haltung der Achtsamkeit lernen, aber keinen MBSR-Kurs besuchen möchten
  • die einen MBSR-Kurs /-Einzelunterricht besuchen und körperliche Beschwerden lindern möchten

Die achtsamkeitsbasierte Physiotherapie (mindfulness based physiotherapy) folgt in der Regel folgendem Konzept, das in der ersten Stunde zusammen mit dem physiotherapeutischen Befund erarbeitet wird:

1. ACHTSAMKEIT: Resomatisierung durch Bodyscan-Übung und Austausch darüber oder Atemmeditation, auch Übungen zu Selbstfreundlichkeit, Fürsorge und Selbstmitgefühl, Psychoedukation 

  • Entspannung durch Aufmerksamkeitsregulation, Konzentration, Erdung, Wahrnehmungsschulung - besonders bemerken, wenn der eigene Zustand aus der Balance gerät. Nur so können wir gegensteuern.
  • Hier lernen Sie nicht nur, was Ihrem Körper gut tut, sondern auch wie seine Schmerzen und Beschwerden z.B: mit inneren Antreibern, Glaubenssätzen und Stressemotionen zusammenhängen können.
  • Hierfür bekommen Sie eine selbst besprochene Übungs-CD oder Dropbox-Links. Für vollen Erfolg ist ein Weiterüben 3-4x/Woche empfehlenswert. Gerne können Sie schon die kostenlosen Kurse der deutschsprachigen App www.7mind.de ausprobieren
  • Verantwortung: Dieser Teil ist hautpsächlich von Ihrem Mitwirken und Ihrem Mitgefühl mit sich selbst abhängig.

 

2. PHYSIOTHERAPEUTISCHE BEHANDLUNG individuell je nach Befund, der beim ersten Treffen erstellt wird. 

  • Klassische Physiotherapie: Krankengymnastik, Faszientherapie, Klassische Massage, Manuelle Lymphdrainage, Manuelle Therapie, Triggerpunkttherapie, Atemtherapie, Wärmetherapie (z.B. Heiße Rolle)
  • Verantwortung: Dieser Teil ist hautpsächlich von mir, meinem Wissen und Erfahrungen abhängig.

 

3. AKTIVE ÜBUNGEN, die in Achtsamkeit ausgeführt werden 

  • individuell je nach Befund z.B. Übungen für den Alltag, Gangschule, Sport, Yogaübungen, aus dem Pilates, Kraft, Koordination, Ausdauer
  • Hier lernen Sie über Ihren Umgang mit Grenzen und Ihre inneren Antreiber kennen ("Sei wieder fit, sei dehnfähiger!, geh weiter auch wenn's weh tut,...") oder Sie erkennen, wie Sie sich z.B. durch den Schmerz in einer Schonhaltung eingerichtet haben oder in einem Leben der Schonung, wo also Aktivität oder ein Mehr eher zur Gesundheit beitragen würden. 
  • Hausaufgaben
  • Verantwortung: Dieser Teil ist hautpsächlich von Ihrem Mitwirken und Ihrem Mitgefühl mit sich selbst abhängig.

 

Was ich von Ihnen brauche:

1. Für die Behandlung brauche ich in Deutschland als Physiotherapeutin eine ärtzliche Weisung in Form eines Privatrezepts, sowohl bei gesetzlich als auch privat Versicherten (auch gesetzlich Versicherte Selbstzahler können dies ohne weiteres vom Orthopäden oder Hausarzt erhalten, wie bei Osteopathie auch). Darauf soll die Diagnose stehen und z.B. 10x KG, 10 x Massage, 10x Heiße Rolle  l

2. Bitte bringen Sie ärtzliche Befunde, Röntgen/MRT-Bilder und -Befunde und eine Liste Ihrer Medikamente mit, falls Sie welche nehmen.

 

Was Sie als Privatpatient vor der Behandlung von Ihrer Kasse brauchen: 

Bitte erkundigen Sie sich VOR der Behandlung, was Ihre Kasse zahlt. l So würden Sie einen Teil der Kosten von der Kasse zurückerstattet bekommen.

 

Preise:

  • Selbstzahler oder Privatpatienten  (beide brauchen ein Privatrezept)
  • 55 min --> 80€   l 70 min --> 100 € l  85 min --> 120€
  • Behandlungszeit je nach Befund, meist 1 bis 1,5 Stunden
  • Selbstzahler: Bezahlung in bar nach der Behandlung
  • Privatpatienten: monatliche Teilrechnungen (zum Einreichen bei der Krankenkasse)l Bitte erkundigen Sie sich VOR der Behandlung, was Ihre Kasse zahlt.

Ort & Zeit:

Ich bin in Elternzeit mit unserem 2.Kind und pausiere bis vorraussichtlich 2019. Gerne können Sie sich in den Newsletter eintragen, der 2-3 Mal /Jahr versandt wird. 

Was soll ich als Patient/in machen?

1. Senden Sie mir einfach den Fragebogen als Vorbereitung auf das Erstgespräch (Siehe rechte Spalte "Downloads") per Email oder Post zu, damit Sie diese Vorarbeit nicht beim Erstgespräch zahlen müssen und ich mich besser auf Sie vorbereiten kann. Füllen Sie nur die Fragen aus, mit denen Sie sich wohlfühlen.

Oder rufen Sie mich direkt an unter 01525-4002572.

2. Wir vereinbaren einen Termin.

3. Nach dem Erstgespräch kann entschieden werden, ob die achtsamkeitsbasierte Physiotherapie Ihnen helfen kann. 

Für jegliche Arbeit mit unserem Körper ist die Zuwendung der Achtsamkeit die beste Grundlage.

Sowohl für den Patienten als auch für den Therapeuten ist es hilfreich eine achtsame Haltung einzunehmen: Das heißt nicht, dass wir gutheißen müssen, was z.B. an Schmerz oder Leid vorhanden ist, sondern dass wir uns dem Geschehen zuwenden statt ab. Fürsorglich. Gemeinsam.

 

Hier Termin ausmachen